Neues Mobiliar für die Her(r)bergskirche

„Ich habe gehört, dass gebaut werden soll, da dachte ich, dass ich mein Handwerk einbringen kann.“, meinte der Neustädter Dachdecker, der an diesem Vormittag am Möbelbauworkshop mit Sebastian teilnahm. Neue Hocker und Tische sollten gemeinsam entworfen und gebaut werden. Was es dazu gab, war das Holz und eine erste Idee zur Fügung der Teile. Einen Holzknoten, verleimt und geschraubt, schlug Sebastian der Workshopgruppe vor. Dieses Fügungsprinzip sollte sich auch in der späteren Installation der Her(r)bergskirche wiederfinden.

Etwa 25 quadratische Hocker und drei Esstische waren das Ergebnis dieses ersten Bauworkshops. Vielseitig einsetzbare Möbel: das war das Ziel. Und dieses sollte sofort aufgehen. Innerhalb der einwöchigen Ideenwerkstatt kamen die neuen Möbel immer wieder zum Einsatz. Mal beim großen französischen Essen, beim gemeinsamen Singen mit dem Rennsteigchor, oder beim Skizzieren und Sammeln weiterer Umnutzungsideen für die Michaeliskirche. Am Ende bleibt neues Mobiliar – zunächst für die Ideenwerkstatt, im Anschluss für die zukünftigen Veranstaltungen der Kirchengemeinde. Wir sind gespannt für wofür es noch so dienen wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.